BPK: “Scientists for Future” zu den Protesten für mehr Klimaschutz – 12. März 2019

100 Comments

  1. boto vogelstraussenior

    September 26, 2019 at 9:35 am

    Pseudo Scientists for Future!

    Nichts als politisch korrekte Heuchler!
    Ohne Inszenierung einer Klima Katastrophe wären diese Versager wissenschaftlich niemals aufgefallen. Wenn dann negativ.

  2. Bud Koos

    September 26, 2019 at 12:31 pm

    Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es
    eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran
    hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und
    Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig
    behauptet, dass nur ein unbedeutend kleiner Teil der Wissenschaftler die
    These vom hauptsächlich menschengemachten Klimawandel bestreiten würde,
    dabei ist das Gegenteil richtig: Nicht wie immer behauptet 97 Prozent,
    sondern gerade mal 0,3 Prozent der von John Cook untersuchten Studien
    unterstützte die als Dogma verkündete These, dass die Klimaerwärmung
    mehrheitlich auf menschlichen Einfluss zurückzuführen sei! Diese These
    hat sich zudem durch falsche Prognosen unglaubwürdig gemacht; gleichwohl
    wird sie weiterhin propagiert, wobei man sich auch unlauterer Mittel
    bedient (Behinderung von Kritikern, Manipulation von Daten, oder eben
    die 97-Prozent-Lüge). Die These vom menschengemachten Klimawandel hilft
    außerdem der Politik, ihre ideologischen globalsozialistischen Ziele
    durchzusetzen.

    https://www.theeuropean.de/klaus-miehling/zehn-gruende-die-gegen-einen-klimawandel-sprechen/

  3. Redd

    September 26, 2019 at 12:43 pm

    Mehr Wissenschaftler in die Politik!

  4. Sqwan2

    September 26, 2019 at 5:23 pm

    "Die Netto Treibhausgasemissionen müssen dazu Weltweit bis spätestens zwischen 2040 und 2050 auf 0 reduziert werden.". Man sieht, am Ende ist es doch egal, ob ein Lindner oder ein Quaschning auf der Bank sitzt.

  5. Light & Shadow

    September 26, 2019 at 5:45 pm

    "Der Klimawandel ist keine Meinung und auch kein Interessenskoflikt." absolut richtig. Der Klimawandel ist eine Religion.

  6. Light & Shadow

    September 26, 2019 at 5:45 pm

    "Der Klimawandel ist keine Meinung und auch kein Interessenskoflikt." absolut richtig. Der Klimawandel ist eine Religion.

  7. Libelle

    September 26, 2019 at 7:06 pm

    Das verstehe ich nicht. Wie kann der Meeresspiegel im "Durchschnitt" steigen? Verteilt sich das Wasser nicht mehr gleichmäßig?

  8. Peter Lustig

    September 27, 2019 at 7:40 am

    wie immer Gehirnwäsche. keine fachlichen Inhalte! typisch… aber wer sich gern belabern lässt… für den ist es perfekt.

  9. Swet Lana

    September 27, 2019 at 8:29 am

    wahnsinn, das ist eine politische SEKTE!!!

  10. ina ina

    September 27, 2019 at 9:44 am

    Der Dr.Hirschhausen hat seinen Doktortitel nicht verdient

  11. ina ina

    September 27, 2019 at 10:09 am

    Wie bitte?Dieser komische möchte uns vorschreiben wie oft und wie viele T-Shirts wir uns in der Woche kaufen?Wacht doch endlich auf Leute..

  12. Wolfgang Orzelski

    September 27, 2019 at 11:01 am

    Prima Klima ! Das geht mir so auf die Nerven. Haben wir hochdotierte Doktoren und Professore ? Wie schlau ist das, durch Labern ein Problem zu lösen. Ich bin nicht schuld an diesen Mist. Also geht mir nicht auf die Nerven ! Wenn Hamburg absäuft, tut mir ja leid, aber ich kann nichts dafür und kann das nicht ändern. Labern ist keine Lösung. Action is Satisfaction.

  13. Peter8aus8Berlin

    September 27, 2019 at 12:55 pm

    Wasser kommt in einer Konzentration von 2,5 Prozent in der Atmosphäre vor.
    Deutschlandgemachtes CO2 kommt in einer Konzentration von 2 Prozent (deutscher Anteil am menschengemachten CO2) von maximal 4 Prozent (Anteil des menschgemachten CO2 in der Atmosphäre) von 0,04 Prozent (CO2-Gehalt der Luft) vor:
    Also: Wasser : deutschgemachtes CO2 78 125 : 1. Mathematik ist nicht gerade die Stärke (außer, wenn sie für Lügen den Scheck einstreichen) dieser Vollpfosten.

  14. Somchai Sainara

    September 27, 2019 at 1:08 pm

    Ich sähe im Zuge der Besteuerung von CO2 auch sehr gerne die Ausatemluft der Menschen besteuert.
    Ausatemluft enthält ca. 4% CO2. Bei ca. 12500 Liter pro Mensch pro Tag kommt da sicher ein ansehnliches Sümmchen zusammen … das wiederum könnte man verwenden um kriminelle SUV-Fahrer und Fleisch-Esser hinter Gitter zu bringen und umzuerziehen – IRONIE AUS.

  15. torsten neumann

    September 28, 2019 at 7:57 am

    Ihr Heuchler!!!! Wir sind einfach zu viele Menschen auf dieser Welt. In den Industrieländern werden zu wenig Kinder geboren und in Afrika(Kontinent) steigt die Einwohnerzahl in einen Monat um eine Million. Aber das Problem wird hier natürlich nicht angesprochen .wir reden hier um dritte Welt Staaten.Seht euch Indien an !! Was Umweltbewustsein angeht sind diese Menschen Schlusslicht!! Wer als Europäer im Ganges baden gehen würde , hat sein Todesurteil unterschrieben .

  16. Bernhard Bossard

    September 28, 2019 at 11:46 am

    Der Dr. Hirschhauser, kein Wort vom Verursacher! Kein Wort über Monsantos und co! Wo sind den die unabhängigen Wissenschaftler, anstelle der wirtschaftskonformen Lobyisten. Ich kann die Klimalügen nicht mehr hören. Alles WNO Fussfolk!

  17. SHA0610

    September 28, 2019 at 9:58 pm

    Es gibt krasse Probleme wirtschaftlicher Natur in Deutschland und ihr kümmert euch um Emissionswerte? Wenn mich was stört bei Benzin-Autos, dann ist das vor allem der Lärm! CO2 ohne CAT war in den 80er Jahren schlimm, damals hattet ihr keine Panik und es hat in Städten wirklich gestunken. Heute alles super und ihr kriegt Panik. Aso ja Greta meinte ja: "I want you to panic", verstanden haben die kinder irrtümlich – "I want you to party"

  18. heiko hansen

    September 29, 2019 at 12:30 am

    Ich habe noch nie so viel verlogenen Mist gehört und gesehen. 100% erneuerbare Energien? Das ganze zu dem Preis der heutigen Energieerzeugung? Für wie blöd halten die mich eigentlich? Wir leben im Kapitalismus . Wenn das so wäre würde ein Kapitalist seine eigene Familie töten um das zu machen. Geld verdienen ohne den Einkauf von Rohstoffen die dann auch noch in Ländern zu finden sind die man erst mal erobern muss um an das Zeug ran zu kommen.
    Von dem physikalischen Blödsinn mal abgesehen. Ja das kann man nur mit den Dummen in unserem Land machen. Und davon gibt es ja genug.
    Und vielen Dank an die Politik in unserem Land, Wie schön das doch die Bildungskriese in so kurzer Zeit überwunden werden konnte so dass nun offensichtlich 4 Tege Studium oder Schule ausreichen um die jungen Menschen in unserem Land darauf vorzubereiten die großen Herausforderungen der Zukunft zu lösen.
    Was für einen großen Einfluss doch dieses Greta Kind auf Politiker haben muss,. Es gibt wohl doch so etwas wie "Politiker Kryptonit". Wie schade dass Greta nicht auch etwas gegen Stuttgart 21 tun konnte oder gegen eine Startbahn West oder gegen den Nato Doppelbeschluss oder all die anderen Themen wegen denen die deutsche Politik ihre eigenen Bürger hat verprügeln lassen.
    Was für eine Heuchelei. Die Klimawende der Bundesrepublik Deutschland. Die nun inspiriert wird von der jungen GENERATION angeführt von einem süßen Mädchen. Nun streiken also unsere Komfort – Kids. Wer wird da eigentlich bestreikt? Habt ihr alle vergessen was ein Streik ist und wie dieser wirken soll? Ein Streik soll die Gegenseite wirtschaftlich treffen. Wen außer sich selbst treffen unsere Kids. Die Antwort ist einfach:Niemanden! Und deshalb würde sich auch die Politik nicht darum kümmern wenn da nicht ein neuer und unglaublich aggressiv agierender Industriezweig wäre. Die Umwelt Industrie. Ein Industriezweig der unser Land nie wirklich mit regenerativen Energien wird versorgen können aber dafür genau weiß wie man aus Subventionen Gewinne macht. Und der Staat kassiert fleißig mit. Und deshalb, meine lieben verwöhnten und leider auch verblödeten Kids, und nur deshalb werdet ihr Freitags nicht zusammen geschlagen, mit Tränengas auseinander getrieben und mit Wasserwerfern verletzt oder getötet.
    Ihr Friday for Future Kids seit nichts weiter als Steigbügelhalter für eine Kaste die euch morgen so den langen Stinkefinger zeigen wird dass Pinocchio traurig auf seine lange Nase blickt. Ihr könnt das ja mal testen in dem ihr für die wirklich schlimmen Dinge auf dieser Welt auf die Straße geht. Zum Beispiel gegen Kinderarbeit oder die Armut eurer Großeltern die einst den Reichtum geschaffen haben den ihr heute alle genießen könnt.
    Da schaue ich mir nun die Bilder und Videos von den Freitags Demos an. Und da sind sie nun meine Kinder gekleidet in teuerste Markenware made in China. Gefertigt mit der dreckigsten Energie die unser Planet zu bieten hat von Menschen die das Wort Demokratie nicht mal kennen (die, die es kannten wurden und werden getötet, eingesperrt, gefoltert oder in anderer Form drangsaliert). Von Menschenrechten haben diese Menschen zu meist nicht mal was gehört oder diese je selbst erfahren. Geht doch dagegen mal auf die Straßen mal sehen was dann passiert.
    Aber nein, daß würde dann aber an das eigene Wohlbefinden gehen. So lange ihr eure IPhone und Huawei Handys habt, eure Markenjeans, eure Markenschuhe für einen Preis von dem sich eure Eltern, die das Geld verdienen müssen, 2 oder 3 Paar Schuhe kaufen, eure Tablets, eure Laptops, euren Internet Zugang (immer und überall) und eure sozialen Medien habt ist ja die Welt ok. Nein nun müssen immer größere Landstriche auf viele 100 Jahre zerstört werden weil ihr ja Elektro Autos so sexy findet. Und wenn eure Eltern sich diese nicht leisten können dann sollen die doch mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder zu Fuß gehen oder mit den öffentlichen fahren die es gar nicht gibt. Aber das könnt ihr nicht wissen, denn ihr habt ja einen Schulbus und eure Lebensmittel entstehen ja im Kühlschrank.
    Ihr müsst und sollt nicht arbeiten sondern lernen. Eine der großen Errungenschaften für die viele Generationen eurer Vorfahren teilweise unter Einsatz ihres Lebens gekämpft haben. Ihr sollt lernen um später einen Beitrag leisten zu können für eine Gesellschaft in der dann eure KINDER lernen und und Kind sein dürfen und nicht unter übelsten Bedingungen in dunklen Hallen, giftige Dämpfe einatmend zu schuften damit dann die Kinder der reichen Chinesen schicke Sachen haben und sich vor lauter langer Weile zum Handlanger von skrupellosen Geschäftemachen lassen können. Geht zur Schule, lernt, lest Bücher oder im Internet und ab einem bestimmten Alter beschäftigt euch mit politischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen. Prangert die Ungerechtigkeit an, kämpft für ein ein lebenswertes Leben aller Menschen auf dieser Erde. Habt Mut, Stärke und Wissen und vor allem habt keine Angst. Diese Angst werden immer skrupellose Menschen ausnutzen. Der Mensch wird diesen Planeten nicht durch CO2 zerstören aber durch die Gier von Wenigen die viele unterdrücken.
    Und noch eine große Bitte: Passt im Physik Unterricht gut auf. Dann kann euch auch keiner mehr so einen Quatsch erzählen.
    Bitte denkt immer daran, dass besondere Situationen immer selbsternannte Wissende und Retter hervorbringen. Angefangen bei den Azteken Priestern die bei besonderen Anlässen wie z. B. einer Mondfinsternis Menschenopfer forderten bis hin zu den Gurus die uns den Weltuntergang bei der letzten Jahrtausendwende vorausgesagt haben. Da sollten es dann die IT Systeme sein die unser aller Untergang sein würden. Eines haben die alten Priester und Gurus von heute gemeinsam, alle verdienen daran.
    Und auch für unsere medialen Selbstdarsteller wie die liebe vielflieger Luisa hätte ich einen Rat. Zieht Euch schnell von der Bühne zurück. Denkt an den Zauberlehrling "die Geister die ich rief, die werd ich nun nicht los". Alle dumm Schwätzer und selbsternannten Experten die sich als eure Unterstützer ausgeben werden schneller weg sein als ihr es je für möglich halten würdet wenn erst mal die Wahrheit ans Licht kommt und das wird passieren. Und wehe dem der dann nicht weg ist. "I have did wrong" wird dann nicht viel bringen.

    Viel Spaß noch dabei meinen Kindern Angst zu machen.
    Heiko
    PS: Als kleinen Jungen hat man mir auch Angst gemacht. Und ratet mal was, genau mit einer neuen Eiszeit (übrigens auch wissenschaftlich bewiesen und so…). Ich bin überzeugt, dass da immer noch die selben Namen dabei sind, müsste man glatt mal recherchieren…

  19. Patricia Kurotobi

    September 29, 2019 at 11:22 am

    Arme Hirschhausen muste lügen damit er sein job behält.
    Ich bin CO2 freundlich 😊😊😊.
    Ich glaube nicht in Friday for Future und an diesen wissenschaftler for Future sie sind alle gekaufte Korrumpiert mit angst sein job zum verlieren.

  20. Adrian Schubert

    September 29, 2019 at 6:38 pm

    es lebe FFH (Friday for Hubraum )

  21. Adrian Schubert

    September 29, 2019 at 6:38 pm

    es lebe FFH (Friday for Hubraum )

  22. kraemer Joachim

    September 30, 2019 at 10:19 am

    #dummheitforfuture: wie wahnsinnig sind diese leute um zu behaupten, dass eine Co2 Konzentration von nur 0,037% in der lage wäre, ein Treibhauseffekt herbeizuführen?

  23. Heri Ko

    September 30, 2019 at 8:07 pm

    Warum fordern nicht alle Macher der Alternativen Medien und Politiker geschlossen eine Kennzeichnungspflicht / Warnhinweis von CO2 auf Getränke, die dieses Spurengas enthalten sowie Lebensmittel, die mit CO2 hergestellt wurden? Also auf Biere, Sprudelwässer, Limos, Colas, Sekt, Champagner, Backwaren, etc.? Das wäre doch mal `ne Massnahme, um zu zeigen, wie "ach so gefährlich" diese elementare Grundsubstanz des Lebens doch ist.

  24. chron88 chron88

    September 30, 2019 at 10:45 pm

    ich wunschte die in dieser Konferenz sitzenden Wissenschaftler würden im Bundestag sitzen … und die im Bundestag sitzenden Politiker dürfen von mir aus urlaub auf lebenszeit machen

  25. Balazs Tal

    October 1, 2019 at 5:14 am

    Wirtschaftlich gesehen wird diese Ideologie erstmal Kosten verursachen, die dann aus mehr Steuer finanziert werden müsste. Mehr Steuer kann aber nur aus einer hochproduktieven Wirtschaft mit realem Wachstum stammen. Ist es kein Widerspruch? Oder werden wir erstmal Konsum und Gesundheitswesen und Pharmaprodukte aus dem Wertesystem streichen?

  26. De SpecialK

    October 1, 2019 at 8:45 am

    "Ich kann mich an keinen Streik von Lokführern, Piloten erinnern, der in der Freizeit stattgefunden hat" Darüber musste ich sehr lachen

  27. Weberei

    October 2, 2019 at 9:35 am

    Zwei Beispiele für Lösungen, die nicht nur sozialverträglich, sondern sozialförderlich sind: 1. Permakultur: denkt im Kreis, statt linear, egal, ob es um Energie, andere Ressourcen (Humus, Wasser), Landwirschaft, Sozialsysteme oder Organisation von Unternehmen geht. 2. Achtsamkeit / Meditation: nach meiner Beobachtung, das wirksamste Mittel gegen Kapitalismus, da die Menschen ihre innere Leere und das Unglück nicht mehr durch Konsum asugleichen müssen. Außerdem habe ich beobachtet, dass Menschen, die Meditation oder Yoga ernsthafter betreiben, irgendwann zu Vegetariern oder Veganern werden, weil es ihnen damit besser geht.

  28. Ralf Stocker

    October 2, 2019 at 7:44 pm

    Es gibt keinen Klimawandel mit dem Menschen etwas zu tun hätten. Um 1800 sank permanent der Meeresspiegel und wir hatten eine Kaltzeit. Betrachtungen von 100 oder 200 Jahren machen keinerlei Sinn, weil man das Ganze nicht sieht. Dieser hysterische Greta-Klimakäse geht mir auf die Nerven. Diese ganzen NGOs und Wissenschaftler wollen doch nur an Staatsknete ran, um auch was zu verdienen bzw. Ihre "wissenschaftlichen" Arbeiten zu haben. Jeder plappert den Mist nach den der Vordermann verzapft hat. Tragfähige Studien zum Klimawandel gibt es gar nicht. CO2 hat nicht das geringste mit der Erderwärmung zu tun. CO2 ist sogar sehr wichtig für die Erde, um das Pflanzenwachstum anzukurbeln. Macht lieber mal Studien zur nächsten Eiszeit. Die ist nämlich überfällig. Dann liegt Deutschland unter einer 2km dicken Eisdecke. Aber Greta wird da vermutlich nicht einheizen wegen der Erderwärmung…

  29. Thomas B.

    October 3, 2019 at 12:48 am

    Großartige Unterstützung der Scientists for Future für die Klimaschutz-Bewegung! Aber warum sitzt E. von Hirschhausen auf der Seite der Forscher? Was qualifiziert ihn? Der Mann hat extrem wenig Erfahrung als Arzt und kann einer Prof. Göpel weder inhaltlich/fachlich noch rhetorisch das Wasser reichen. Mit seinen sonstigen eher albernen und infantilen Fernsehauftritten diskreditiert er sich eher. Bei allen Vorteilen, die Prominenz mit sich bringt: Einen Wissenschafts-Kaspar hat Scientists for Future nicht nötig…

  30. hans juergen

    October 3, 2019 at 5:49 pm

    https://www.youtube.com/watch?v=CyPvkCP33iI

  31. HP Baxxter

    October 4, 2019 at 6:23 pm

    Wie kommen die alle nach Hause?

  32. Zsolt Nagy

    October 5, 2019 at 8:26 am

    Genau! Man sollte auf die Profis hören. Nun aber…. ich sehe hier keine Klimaforscher. Oder?
    https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2019/09/ecd-letter-to-un.pdf

  33. Ideenunternehmer Net

    October 5, 2019 at 8:59 am

    Eine Strategie wäre wenn sich die einzelnen Branchen die Frage stellen: "Was bedeutet Nachhaltigkeit für uns?" Das führt dann zu der nächsten Frage: "Welche Innovationen brauchen wir um mehr Nachhaltigkeit praktisch umzusetzen?" #greenentrepreneur

  34. sudelede111

    October 5, 2019 at 6:32 pm

    Parlamentarische Demokratie endet immer in Tyrannei. Das Menschen Jobs bekleiden für die sie keine Qualifikation sondern nur das richtige Parteibuch haben kann zu nichts führen. Wir brauchen eine Demokratie wie in der Schweiz oder wir enden auf dem Abfallhaufen der Geschichte.

  35. Rate Mal

    October 6, 2019 at 12:20 am

    Lächerlicher Haufen

  36. sunny man

    October 7, 2019 at 3:09 pm

    in ein paar Jahren kommt heraus, dass sie alle gelogen haben

  37. Fabian GehtDichNixAn

    October 8, 2019 at 9:05 pm

    23:58
    Als ich den Satz gehört habe, habe ich zur Wand geschaut auf der meine 100cm×200cm grosse Collage hängt, auf welcher ich verschiedenste, gesellschaftskritische Bilder geklebt habe. Das zweitdominanteste Bild dieser Collage ist ein Foto eines Grafittis auf welchem folgender Satz steht: "We buy things we don't want, with money we don't have, to impress people we don't like." Und dachte mir dabei: "Wir verstehen uns, Herr Von Hirschhausen."
    (Und in zweiten Moment habe ich mich gefragt woher dieses Zitat überhaupt stammt.)

  38. Talorifeyden

    October 9, 2019 at 9:22 am

    Genauso ideologisch verseucht und einseitig wie erwartet.
    Allein schon der Temperaturvergleich von globaler Durchschnittstemperatur eines Planeten und Fieber eines Körpers… hier hätte er ja skalieren können: Ob sie nun 36,9 oder 36,9002 Grad Temperatur haben, macht keinen Unterschied.
    Man muss sich auch mal vor Augen führen, dass die lokale Temperatur mancher Orts zwischen Tag und Nacht um gut und gerne 50°C variiert.

  39. Matthias kozur

    October 10, 2019 at 11:25 am

    Das Volk sollte sich eine Verfassung geben und die Bundesregierung sollte geschlossen zurück treten . Wir sollten die Bundeswehr abschaffen und aus der Nato austreten und keinen Cent mehr für Rüstung ausgeben. Ich bin überzeugt das uns niemand angreifen wird. Das Volk kann dann die Wissenschaftler Experten ect wählen , die in der Lage wären ein neues System zu installieren. Es stinkt doch in jedem Ministerium . Alles andere ist nur Gelaber und nachdem das Volk dann wieder ein paar Steuern mehr bezahlt gehts zum nächsten Thema- wie immer. Geldsystem abschaffen, Bildungsreform, Gesundheitsreform ect.
    Wenn Du einen Tropfen weiße Farbe in einen Liter schwarze Farbe.gibst wird das nicht sichtbar werden.

  40. ranta plan

    October 10, 2019 at 8:19 pm

    Und noch ein Sahnehäubchen der Klimaforschung. Fredi Otto mit sehr Präziesen Aussagen! https://www.youtube.com/watch?v=xXYLPx63muE&t=303s

  41. McManor

    October 11, 2019 at 12:10 pm

    Hat der Hirschhausen einen sitzen? =)

  42. Renate Rose

    October 11, 2019 at 7:48 pm

    Go Vegan!

  43. Dennis

    October 11, 2019 at 11:31 pm

    die Neubauer ist eine furchtbare Person, nicht nur weil sie ein Heuchler ist und man im Netz Bilder von ihren rundflügen um die ganze Welt findet, sondern auch weil ihre ganze Körpersprache mir zeigt das sie sehr unsicher ist und es ihr nur darum geht rummzustänkern. Kein Signal von Diskussionsbereitschaft ist bei Ihr zu erkennen.

  44. Chessfan

    October 12, 2019 at 10:53 am

    Schade, dass kein Agrarwissenschaftler dabei war, der uns über die Wahrscheinlichkeit von Nahrungsknappheit durch Dürren aufgeklärt hat. Wir haben ja jetzt schon Jahre, wo die weltweite Produktion den Nahrungsverbrauch nicht mehr deckt. Jetzt können wir es noch durch Vorräte und Zukauf ausgleichen. Aber wird das bei einer deutlichen Erwärmung so bleiben oder stehen wir als Renter vor leeren Regalen?

  45. Wolf Reineck

    October 12, 2019 at 5:46 pm

    Es ist der Dunkelraum der Herrschenden, die Parallel-Regierung, die permanente Regierung. Diese operiert langfristig orientiert und völlig unabhängig vom Wählerwillen oder von Wahlergebnissen. Diese Parallel-Regierung interessiert sich nicht für Demokratie. Ihre wesentlichen Akteure sind die Reichen und die Superreichen und deren Exekutiv-Ausschüsse nicht gewählter Gremien, wie sie etwa in der Nato, im CFR oder der EU-Kommission zu finden sind.“

  46. Terbin Jahn

    October 13, 2019 at 6:42 pm

    Ich habe gedacht, dass Wissenschaft nicht von Wissen schafft sich ab abgeleitet ist.
    Ich wurde eines besseren belehrt.
    Ich freue mich sehr in einem Land der Raketenwürmer zu leben.

  47. mansao 05

    October 15, 2019 at 6:58 am

    4:40 habe fertig …solche Schmarrer …unsägliches Theater

  48. Rainer Goetzendorf

    October 17, 2019 at 8:08 pm

    Es ist notwendig, für den Klimaschutz zu demonstrieren. Aber mindestens ebenso wichtig ist es, direkteren Einfluss auf die politischen Entscheidungen zu haben. Mein Lied "Gaia" zeigt auf, dass wir ohne Gebote und Verbote nicht auskommen. hier ist der link: https://www.youtube.com/watch?v=3ZYyI4cNKxg

  49. Charles Aragorm

    October 27, 2019 at 11:37 am

    Sehr gut 🙂 benutzt Naturstrom.de, ecosia.org und fahrt Bahn , kann es alles empfehlen.

  50. Igor Golovin

    October 30, 2019 at 4:57 am

    Hören sie bitte zu lügen. Bitte.

  51. Frey Faust

    October 30, 2019 at 6:58 am

    Data sets for CC were faked recently. All of the data sets except for the new NOAA/NCDC data set show a hiatus (with NASA LOTI being the other data set coming closest to not showing a hiatus).

    https://judithcurry.com/2015/11/06/hiatus-controversy-show-me-the-data/

    Temperature Record Adjustment Timeline:

    DATA ADJUSTMENT #1 (Land Temperatures – 2015 (this was the new dataset Curry mentions above))

    Global warming ‘pause’ caused by glitch in data

    https://www.irishtimes.com/news/world/global-warming-pause-caused-by-glitch-in-data-1.2239199

    DATA ADJUSTMENT #2 (Troposphere RSS Temperatures – 2017)

    Major correction to satellite data shows 140% faster warming since 1998

    https://www.carbonbrief.org/major-correction-to-satellite-data-shows-140-faster-warming-since-1998

    DATA ADJUSTMENT #3 (Ocean Temperatures – 2019)

    Ocean temperature data shows warming is accelerating faster than we thought*
    “In the past when [the models and records] didn’t agree so well, part of that was a problem with the observations, not the models,” he said.*

    https://www.abc.net.au/news/science/2019-01-11/ocean-warming-accelerating-faster-than-thought-science/10693080

    DATA ADJUSTMENT #4&5 (Australian Land Temperatures – 2019)
    Heat on Bureau of Meteorology over data records rewrite

    The Bureau of Meteorology has rewritten Australia’s temperature records for the second time in six years, greatly increasing the rate of warming.

    https://www.theaustralian.com.au/nation/climate/heat-on-bureau-of-meteorology-over-data-records-rewrite/news-story/30c0bc68e582feb2828915e172702bd1

    So within 4 years we have all data sets showing a “pause” to not showing a “pause”… interesting.

  52. Frey Faust

    October 30, 2019 at 6:59 am

    Physio chemist dr Gerhard Stehlik
    Co2 cools the atmosphere
    Gravity holds planetary temperatures in relative stasis.
    Peer reviewed scientific support literature from NASA 2007
    "Thermal Radiation Heat Transfer"
    https://youtu.be/mjyMhRQVcd0

  53. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:00 am

    Nils-Axel Morner
    Paleo physics and geophisocist
    Former staff at the IPCC.
    "Sea level is not rising.
    The earth is entering a solar driven cooling period."
    Morner resigned in frustration at IPCC misinformation campaign, saying the institution would be discredited if it continues to lie about the truth of CC.

  54. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:01 am

    Paleo climatologist Ian Clark shows that there is no coupling of co2 and climactic temperature changes.
    https://youtu.be/hDKSkBrI-TM

  55. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:02 am

    Https://youtu.be/5HaU4kYk21Q
    Meteorologist Klaus Eckhardt Puls
    Co2 greenhouse effect is small. Doubling the co2 will not produce more than a degree of warming.
    The ocean is the barometer for measuring the atmospheric temperature and the rate of ocean warming is 1 c per 430 years.
    As of 2018 when this speech was delivered, there had been no net warming over the last 18 years.

  56. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:02 am

    Gregory Whitestone geologist and expert reviewer for the IPCC:
    -Politicians are lying about fossil fuels to score political points
    -Polar bears are not going extinct
    The earth is not on the brink of extinction
    -Children are being indoctrinated and terrified

  57. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:02 am

    First IPCC director: Bert Berlin
    "Man made GW is not something one can prove."

  58. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:33 am

    Lee Gates et al / peer reviewed paper that reviewed all 11940 scientific papers published between 1991 and 2011 on CC / none of the papers state unequivocally that humans have caused the warming, because its not clear. There is no consensus.

  59. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:34 am

    https://youtu.be/d8lCWDeoWzo
    Peter Tol – reviewer for the IPCC
    Alarmist, mediatized prognostications are vast exaggerations of the impacts. There is no imminent catastrophy.

  60. Frey Faust

    October 30, 2019 at 7:36 am

    It is a standard tactic to try to make the population panic. It justifies new taxes and irrelevant project funding, as well as controlling the crowd. Hysterical people are easily misled. Here is a list of failed doomsday, eco-pocalyptic predictions:

    1. 1967: Dire Famine Forecast By 1975
    2. 1969: Everyone Will Disappear In a Cloud Of Blue Steam By 1989 (1969)
    3. 1970: Ice Age By 2000
    4. 1970: America Subject to Water Rationing By 1974 and Food Rationing By 1980
    5. 1971: New Ice Age Coming By 2020 or 2030
    6. 1972: New Ice Age By 2070
    7. 1974: Space Satellites Show New Ice Age Coming Fast
    8. 1974: Another Ice Age?
    9. 1974: Ozone Depletion a ‘Great Peril to Life (dataand graph)
    10. 1976: Scientific Consensus Planet Cooling, Famines imminent
    11. 1980: Acid Rain Kills Life In Lakes (additional link)
    12. 1978: No End in Sight to 30-Year Cooling Trend (additional link)
    13. 1988: Regional Droughts (that never happened) in 1990s
    14. 1988: Temperatures in DC Will Hit Record Highs
    15. 1988: Maldive Islands will Be Underwater by 2018 (they’re not)
    16. 1989: Rising Sea Levels will Obliterate Nations if Nothing Done by 2000
    17. 1989: New York City’s West Side Highway Underwater by 2019 (it’s not)
    18. 2000: Children Won’t Know what Snow Is
    19. 2002: Famine In 10 Years If We Don’t Give Up Eating Fish, Meat, and Dairy
    20. 2004: Britain will Be Siberia by 2024
    21. 2008: Arctic will Be Ice Free by 2018
    22. 2008: Climate Genius Al Gore Predicts Ice-Free Arctic by 2013
    23. 2009: Climate Genius Prince Charles Says we Have 96 Months to Save World
    24. 2009: UK Prime Minister Says 50 Days to ‘Save The Planet From Catastrophe’
    25. 2009: Climate Genius Al Gore Moves 2013 Prediction of Ice-Free Arctic to 2014
    26. 2013: Arctic Ice-Free by 2015 (additional link)
    27. 2014: Only 500 Days Before ‘Climate Chaos’
    28. 1968: Overpopulation Will Spread Worldwide
    29. 1970: World Will Use Up All its Natural Resources
    30. 1966: Oil Gone in Ten Years
    31. 1972: Oil Depleted in 20 Years
    32. 1977: Department of Energy Says Oil will Peak in 1990s
    33. 1980: Peak Oil In 2000
    34. 1996: Peak Oil in 2020
    35. 2002: Peak Oil in 2010
    36. 2006: Super Hurricanes!
    37. 2005 : Manhattan Underwater by 2015
    38. 1970: Urban Citizens Will Require Gas Masks by 1985
    39. 1970: Nitrogen buildup Will Make All Land Unusable
    40. 1970: Decaying Pollution Will Kill all the Fish
    41. 1970s: Killer Bees!
    42. 1975: The Cooling World and a Drastic Decline in Food Production
    43. 1969: Worldwide Plague, Overwhelming Pollution, Ecological Catastrophe, Virtual Collapse of UK by End of 20th Century
    44. 1972: Pending Depletion and Shortages of Gold, Tin, Oil, Natural Gas, Copper, Aluminum
    45. 1970: Oceans Dead in a Decade, US Water Rationing by 1974, Food Rationing by 1980
    46. 1988: World’s Leading Climate Expert Predicts Lower Manhattan Underwater by 2018
    47. 2005: Fifty Million Climate Refugees by the Year 2020
    48. 2000: Snowfalls Are Now a Thing of the Past
    49.1989: UN Warns That Entire Nations Wiped Off the Face of the Earth by 2000 From Global Warming
    50. 2011: Washington Post Predicted Cherry Blossoms Blooming in Winter

    Another lie
    EPA director predicts 5 6 meter sea level rise by 2100

  61. Dudee Woodpecker

    November 1, 2019 at 2:34 am

    44:52 BÄMM! Vielen Dank, Frau Prof. Dr. Göpel, für ihre präzisen, unmissverständlichen und klaren Worte! Wunderbar exakt!
    Ein Lob auch an Alle Anderen! Danke für Euer Angagement!
    Eine wirklich aufschlussreich BPK! Anders als sonst! 😉

    Und Tilo: Top formulierte Frage!

  62. Slimay

    November 1, 2019 at 5:30 am

    CO2 ist doch ein schweres Gas es geht nach unten ist das richtig?? Wenn es so ist, kann das CO2 ja keine Glocke bilden die Wärme zurückhält oder abstösst??

  63. grehuy

    November 1, 2019 at 12:08 pm

    14:10 – Ein angeblicher Experte verpasst in sein er Aufzählung "erneuerbarer Energieträger" die größte Chance für die Zukunft: Biotreibstoffe.
    Diese "Experten" sind Schauspieler.

  64. grehuy

    November 1, 2019 at 12:11 pm

    17:40 …an der Zeit, "auf die Wissenschaft zu hören". Genau dort trauen sich die Schöhler und Lehrer der FridaysForFuture nicht einmal zu die Grundlagen des Klimawandels selber zu verstehen. (Explizites Programm)

  65. A. I.Universum

    November 4, 2019 at 5:37 am

    Diese Quacksalberei hier ist ja nicht mehr auszuhalten. In spätestens 20 Jahren wären die Temperaturen sowieso rein natürlich zurück gegangen. Jetzt wollen die Profitgieren noch schön absahnen bevor auch der letzte Vollideot kapiert, das er mal wieder verarscht worden ist. Ich für meinen Teil werden Wege finden, wie ich aus dieser ganzen Abzocke möglich weit hinauskomme. Kann das Geld besser in neue Bäume investieren, statt in diese Abzocker.

  66. hyperhysteresis

    November 6, 2019 at 1:21 pm

    Proud to be a Scientist. Das muss unter die Leute.

  67. materia79

    November 6, 2019 at 6:23 pm

    1000 mal Daumen hoch!

  68. Adrian Wipf

    November 8, 2019 at 6:34 am

    Was die meisten Leute ignorieren: es ist zwar chic, einen auf links-grün zu machen. Aber diese Fantasiewelt können wir uns gar nicht leisten! Während wir die Saubermänner der Welt spielen, foutieren sich alle rundum. Haben wir überschüssiges Spielgeld in der Staatskasse? Nein, haben wir definitiv nicht.

  69. Male Fuchs

    November 9, 2019 at 10:26 am

    Die Menschheit wird nicht am Klimawandel zugrunde gehen sondern an ihrer eigenen Dummheit! Beweis? Dieses Video!

  70. alfonsheckahopser

    November 20, 2019 at 7:54 am

    Wenn man die Klimaziele erreichen möchte, dann sollte man sich vielleicht von der Globalisierung verabschieden

  71. [email protected]

    November 24, 2019 at 11:56 pm

    Ja, schade, die haben ihren Beruf voll verfehlt, eigentlich hätten sie in die Politik gehen sollen – aber, das ist ja noch möglich, vielleicht tut´s der eine oder andere bald?

  72. ranta plan

    November 25, 2019 at 7:19 pm

    Das ist die beste BPK die ich jemals gesehen habe! Großes Lob!

  73. Bullway Aira

    November 26, 2019 at 10:16 pm

    Sowas habe ich noch nicht gehört da muss ich nur noch kotzen. Kann aber nicht soviel kotzen weil ich gar nicht so viel essen kann wie ich kotzen müsste.

  74. auto suchagent

    December 7, 2019 at 8:51 pm

    Freibier4Future

  75. Ostseefoto

    December 8, 2019 at 9:10 pm

    "stellvertretend für Viele" aber eben nicht 97%!

  76. klaus peter kraa

    December 18, 2019 at 9:30 am

    Die Klimakanzlerin XIII – Umweltschutz muß vor der eigenen Haustür beginnen. Der Zustand unserer Umwelt hängt von unserem Verhalten, vom Umgang mit der Schöpfung, ab. Wären wir, wie der Naturforscher Goethe, Anhänger des Philosophen Baruch de Spinoza mit seinem Wink: Deus sive natura – Gott sitzt nicht in unerreichbarer Transzendenz, sondern in allen Erscheinungen unserer Umwelt, hätten wir damit keine Probleme – Umweltschutz gehörte zu unserer Lebensphilosophie. Aber wir sind Goethe auch hier nicht gefolgt. Goethe sei an den Deutschen spurlos vorübergegangen, schreibt Nietzsche.
    Deshalb gehen wir mit unserer Umwelt schlecht um, besonders seit Einführung eines „Gulaschkapitalismus“ 1957 (der Staat wurde zum Vorzimmer der Wirtschaft und Lobbyismus zum Gesetzgeber), der den Wunsch nach üppigem Wohlstand wie Pilze aus dem Boden schießen ließ, alles möglichst billig, statt einer Sozialen Marktwirtschaft nach den Vorstellungen des Ordo-Liberalismus Walter Eucken´s zu folgen, wo auch Umweltschutz als zu kalkulierende Sozialkosten Beachtung gehabt hätte. Das war in diesem Lande aber nur Thema in den volkswirtschaftlichen Seminaren, sonst nirgendwo, störte auch die Sucht nach einem möglichst billigen BIP.
    Das Volk ist seither zu einer auf Konsum und Arbeit reduzierten Spaßgesellschaft (Kraft durch Freude, hieß es in der NS- und DDR-Ideologie) reduziert worden, In der die Philosophie der Goethezeit und jeder geistige Hedonismus keinen Platz hatten – unsere Bildungssysteme vermitteln das nicht mehr.
    Aber üppiges Wohlleben und Ökologie vertragen sich nicht, das predigte vor mehr als 2500 Jahren schon Platon von Athen.
    Dem ständigen Verfall der Umwelt musste sich deshalb notgedrungen die Politik annehmen. Das tut sie aber nicht rational mit Hilfe einer freien Wissenschaft als Ratgeber, sondern unter dem Druck eines ideologiebelasteten Mainstream, in dem auch das Kapital gute Geschäfte witterte. Und für sie selbst gab es nur eine Moral: An die Macht zu kommen und auch dort bleiben.
    Die Überlegung, dass auch diese Gesellschaftsverfassung und die bisherige Politik der Alternativlosigkeit Auslöser einer „Umweltkatastrophe“ (fälschlicherweise oder absichtlich als „Klimakatastrophe“ bezeichnet) sein könnte, stellen nur wenige Zeitgenossen an.
    So gaukelt man uns bei der Energiewende und den Klimapaketen vor, dass wir unsere Gewohnheiten nicht ändern müssen, wenn wir nur mehr dafür zahlen. Insbesondere die Ablass-Partei der Grünen steht hier mit ihrer großstädtischen Klientel an vorderster Front: Man provoziert irreale Katastrophen und bietet in Form einer Heilslehre nutzlose und teure Lösungen an.
    Die Wissenschaft, die in unserem System am Tropf des Staates hängt, hat sich dem angeschlossen: Nur durch die Konstruktion von Katastrophenszenarien lasse sich die Haltung zum Umweltschutz ändern, denn Angst ist ein wirksamer Ratgeber. Wissenschaftler, die sich die Freiheit der Wissenschaft bewahrt haben, werden ausgeblendet und als Systemkritiker in die rechte Ecke gestellt oder gar als Nazis beschimpft (Bernd Lucke in Hamburg). Bildung und politische Kultur sind im Sinkflug.
    So werden wir trotz enormer finanzieller Belastungen unsere Umwelt nicht retten, nur die Taschen des Kapitals füllen und die der Bürger leeren, was ohnehin seit Einführung des Euro die Regel ist – Im Gegenteil, der englische „Guardian“ bezeichnet Merkel & Grün bereits als ökologische Katastrophe – und wir können froh sein, dass uns die Welt bei der Energiewende nicht folgt.

  77. fendt820 Fendt

    December 26, 2019 at 3:39 am

    Solche Pfeifen null Ahnung von der Realität 🤢

  78. fendt820 Fendt

    December 26, 2019 at 3:54 am

    BMW M Power für alle 😎

  79. Maximilian Dederichs

    December 31, 2019 at 12:12 am

    Das ist neun Monate her. Was ist passiert? Nix… extrem deprimierend…

  80. Andreas Spinnrock

    December 31, 2019 at 4:46 am

    Es gibt aber sehr viele Leute, die gerne rauchen und sehr gerne Fleisch fressen und das im wahrsten Sinne des Wortes.
    Alles andere interessiert diesen Honks erst recht nicht.

    Ach sooooo, erst 2040 geht die Welt unter, ja dann, kann ich ja noch jede Menge Kippen ziehen und die Filter in meine Umwelt schnippen.
    Und Lindner in Frage stellen??? Blasphemie.

    Wenn „Wir Alle“ gesünder werden, werden „Wir Alle“ auch älter, somit brauchen Wir länger Rentenzahlungen, dass sollten sich die Ärzte und die Jugendlichen überlegen, ob sie das wollen.

  81. Andreas Spinnrock

    December 31, 2019 at 5:06 am

    Maja Göpel, sagt in 5 Minuten mehr, als viele Andere (Politiker / Bosse) in ihren langen Monologen, wo nur wenig Inhalt ist.
    Die Anderen Redner, nennen aber auch die Probleme beim Namen.

    Was diese Liste betrifft, sie sollte auch für Normalos zugänglich sein, nicht nur für öffentliche Personen.
    Parteien, sind zuerst an Wählerstimmen und an ihren fördernden Lobbys interessiert.

  82. ZEUS Perimeter

    January 2, 2020 at 12:16 pm

    Politisch versifft und mit großer Wahrscheinlichkeit politisch finanziert. Nicht ein einziger Wissenschaftlicher Fakt! Reine Religion auf Kosten der Steuerzahler. Jedes Argument klingt wie die Wahrheit, wenn man es nur oft genug wiederholt! Die Wahrheit ist: Keine schlimme Sturmflut mehr seit Hamburg 1962. Wilhelmshaven müsste schon längst weg sein, steht aber immernoch… Niederländische Gewächshäuser werden mit CO2 aus England begast, damit es BESSER wächst und ihr euer Biogemüse habt! Was wollt ihr Umweltpenner dem normalen Bürger eigentlich erzählen? Rettet die Welt doch zur Abwechslung mal in Indien oder China. Oder schafft mal den Atommüll aus Russland.
    Unerfahrene Schüler uns Studenten in die vorgegebene Richtung zu verbiegen ist schon schlimm. Aber einen Kabarettisten zur Bundespressekonferenz einzusetzen ist hart daneben. Zeigt den Wahrheitsgehalt der Pressestelle deutlich.

  83. Peter Kralj

    January 10, 2020 at 1:15 pm

    Einfach herrlich, wie viele Hellseher hier gleichzeitig auftreten. Alle kennen das Wetter in 50 oder 100 Jahren. Die Erde stand auch schon mal im Mittelpunkt des Universums. 1972 stand fest, dass in 40 Jahren (2012) kein Öl mehr vorhanden ist. 1974 Klimawissenschaftler sagen eine neue Eiszeit voraus. Rajendra Pachauri, Präsident des IPCC, 2007, "Wenn es vor 2011 keine Maßnahmen gibt ist es zu spät". usw. usw. Ja, Wissenschaft irrt sich eben voran.

  84. max musterhuan

    January 11, 2020 at 4:55 pm

    Ihr seid einfach nur klasse!!! Tilo Jung wer auch immer du bist, lass Sie es wissen 😄(Kommentar ist bisschen spät)

  85. Dersim AGİT

    January 15, 2020 at 2:20 pm

    Das sind wenigstens Leute vom Fach!

  86. Der Entmenschte

    January 18, 2020 at 8:43 am

    Ah! und die Neibauer gibt in ihrer allumfassenden Weisheit auch ihren Senf dazu!
    Mit Ideologie den natürlichen Klimawandel stoppen und anschließend die Erddrehung stoppen.
    Wann wird die Erdatmosphäre frei von co2 sein?

  87. Dirk Stamm

    January 21, 2020 at 11:25 am

    I. Ich habe für euch eine ungewöhnlich kapitalismusfreundliche Vision zum Thema Klimakrise. Wer möchte, kann sie hier lesen. Im vorletzten Jahrhundert begann mit der Kapitalisierung von Rohöl, welches alleinig ein geniales Erzeugnis der Erde ist, ohne jedes Zutun des Menschen, der größte bisher vollzogene zivilisatorische Progress. Das gelang, indem „anmaßende“ Energieunternehmen begannen für das irdische Rohöl, im Namen der Erde, exorbitante Rechnungen zu schreiben. Sie haben das geniale Erdenprodukt, einfach als ihr eigenes verkauft. Auf diese bequeme Weise ist D. Rockefeller zum reichsten aller bisherigen Menschen geworden. Das ist zwar dreist, aber das allgemein anerkannte räuberisch kapitalistische Verfahren. Bewährt ist es, weil der unglaubliche Fortschritt des letzten Jahrhunderts gegründet ist auf dieser rücksichtslosen Kapitalisierung des Erdenöls. Der Energierohstoff der einen industriellen Progress ermöglicht, muss, um die auf diesen Rohstoff aufbauende Ökonomie zu ermöglichen, auch gleichzeitig ihre Hauptware sein. Die Erdöl produzierende Erde, war für die industrielle Revolution des letzten Jahrhunderts nicht nur der Energielieferant, sondern auch der „Dukatenesel“, welcher die auf den Energieboom aufbauende Wachstumswirtschaft ermöglicht hat. Die Rolle der Erde als „Dukatenesel“ für das menschliche Geldsystem ist nun am Ende angelangt und inzwischen selbstverpestend. Mit der Sonne ist dem Kapitalismus zum Glück ein neuer Energielieferant erwachsen, aber merkwürdigerweise bisher kein neuer „Dukatenesel“ zur Düngung eines weiteren industriell/ökonomischen Progresses. Die Sonne hat als Energielieferant ein ganz anderes Format, als die Erde. Selbst bei einer bis an die Grenze des Machbaren gesteigerten Raffgier, kann dem menschgemachten Kapitalismus mit der Sonne niemals eine zerstörerisch ausbeuterische Überschreitung irgendeines Limits gelingen. Um die unglaubliche Erfolgsgeschichte des Erdöls in sauberer und nachhaltiger Form fortzuführen, müssten wir folgerichtig jetzt den Energierohstoff der nicht kleinzukriegenden Sonne monetarisieren. Aber gerade hier, wo doch die unleugbar robuste Sonne die Erde vor der kapitalistischen Zerstörung bewahren könnte, lautet die allgemein anerkannte und ausgegebene Parole: „Die Sonne schickt keine Rechnung“. Das bedeutet einer zukünftigen solaren Wirtschaft fehlt schlicht der neue Dukatenesel für eine zukünftige solare Ökonomie und damit für eine nachhaltige industrielle Revolution. Das ist genau das, was dem extrem angegriffenen ökologischen System der Erde momentan den Rest gibt. Ein nicht monetarisiertes Sonnenlicht erzeugt niemals einen kapitalistischen Gegenhype zum bisherigen kapitalistischen Dukatenesel Erde und damit bleibt eine nachhaltige industrielle Revolution schon in den Startlöchern stecken. Da es bisher keinen solaren „Dukatenesel“ gibt, krallt sich der Kapitalismus mit all seiner Kraft fest an den ollen fossilen Energierohstoffen. Um dieses Missgeschick zu verdeutlichen: Was wäre gewesen, wenn man im neunzehnten Jahrhundert ebenfalls verlautet hätte “Die Erde schickt keine Rechnung“ und alles Rohöl ein kostenloses Geschenk der Erde an die Menschheit gewesen wäre? Welches sonstige kostenlose Gut hätte das nötige Geld für die industrielle Revolution eingebracht? Hätte sich überhaupt jemand um ein kostenloses Rohöl gekümmert, das nicht vermarktbar war? Hätte es dann überhaupt eine industrielle Revolution gegeben? Hätte es jemals die Rockefellerdynastie gegeben? Hätte es jemals den phänomenalsten Menschheitsprogress aller Zeiten gegeben? Kapitalisten sind zwar Bluthunde, aber sie bringen Sachen in ihrer Gier und Habsucht unvergleichlich schnell, manchmal exponentiell voran. Wir dürfen uns daher nicht ernsthaft wundern, dass eine rein moralische Energiewende auf dem scheinbar erfreulichen Grundsatz „die Sonne schickt keine Rechnung“, vom jetzigen fossilen kapitalistischen System mit aller Macht sabotiert wird. Denn der Dukatenesel der industriellen Wirtschaft ist nach wie vor der fossile Energierohstoff. Was ist also mit der Sonne? Warum ist sie zwar der genialste Energielieferant, der denkbar ist, aber trotzdem kein Dukatenesel für die Finanzwirtschaft? Gerade die Vermarktung des Sonnenlichts würde ja überhaupt keine Kollateralschäden zeitigen, sondern im Gegenteil, einen nachhaltigen, pfleglichen Kapitalismus puschen, der geeignet wäre, die Erde in Ruhe, und damit gesund werden zu lassen. Stärker ausgedrückt: Wenn das Sonnenlicht, als zukünftiger Energieträger, nicht ebenso zur Gelderzeugung verwendet wird, wie die jetzigen fossilen Energierohstoffe, wird dieser Mangel an Geld, das auch wirklich einen Wert hat, offensichtlich eine solare industrielle Revolution verhindern. Das ist schlicht und einfach der Grund, warum es mit der Energiewende nicht vorangeht. Sonnenlicht erschafft nicht das nötige Geld für die Wirtschaft, solange das Gebot besteht: Die Sonne schickt keine Rechnung. Da die Erde dies Rechnungen schreiben in ihren Namen, aber weiterhin ungebrochen zulässt, bleiben die großen Energierohstoffe bei Uran, Kohle, Erdöl und Gas. Das ist besonders unerfreulich, weil Erdölkonzerne offensichtlich sehr gut im Sabotieren und Blockieren sind und nebenbei inzwischen ein Interessenbündnis mit dem Militär bilden. Dieser petromilitärische Komplex verheißt keine gute Zukunft. Erdölkapitalisten sind keine erfreulichen Gestalten. Sie scheuen sich vor keine Kriege und keine Umweltzerstörung. Sie gehen über alle Arten von Leichen. Dies ist eine merkwürdige Zwangssituation. Dabei wäre Sonnenlicht ein unendlich größeres Geschäft, als das jetzige mit irdischen Energierohstoffen, vorausgesetzt man könnte im Namen der Sonne Rechnungen verschicken. Es ist kein lukrativeres Substitut für nekrophiles Erdöl denkbar, als kapitalisiertes biophiles Sonnenlicht. Ein handelbares Sonnenlicht wäre, verglichen mit dem Rohöl der Erde, ein unvergleichlich genialerer energetischer, lebensbejahender Rohstoff, dessen ewig fließende Quantität obendrein, entgegen aller vergleichbaren irdischen Energierohstoffe, noch unglaubliche 5 Milliarde Jahre hinreicht. Damit bildet es ein sicheres Geschäft für alle zukünftigen Menschenzeiten.

  88. Dirk Stamm

    January 21, 2020 at 11:25 am

    II. Ein himmlischer „Dukatenesel“ für alle Zukunft, den keine kapitalistische Wildsau in irgendeiner Weise jucken würde. Dieses schon fast ideale solare Roherzeugnis, nach dem man nicht bohren und forschen, das man nicht durch Pipelines schicken muss, welches man nicht über die Weltmeere schiffen muss und vor allen Dingen, welches man gar nicht industrialisiert forciert ausplündern und erschöpfen kann, ist schon da. Und seit Albert Einstein kennen wir die Methode, diesen idealen Energierohstoff industriell zu fördern. Aber der Kapitalismus scheut sich es zu vermarkten. Warum ist der Energierohstoff Sonnenlicht ideal und warum wird er gleichzeitig nicht monetarisiert? – Je flüchtiger der Aggregatzustand eines Energierohstoffes, desto sauberer. Das Negativranking der Verschmutzung sieht demnach so aus: 1. Uran, 2. Kohle, 3. Erdöl, 4. Erdgas 5. „Sonnenäther“. Ein Sonnenlicht, welches quantifiziert und monetarisiert wurde, nenne ich nun „Sonnenäther“, um diesen Teil des Sonnenlichts als Energierohstoff kenntlich zu machen. Der ätherische Energierohstoff, gewonnen aus Sonnenlicht, erhält das höchste Sauberkeitsprädikat mit null Emissionen. Sonnenäther wäre monetarisiertes Sonnenlicht, mit dem Energieunternehmen, als einem zugrundeliegenden Energierohstoff für die Erzeugung von Solarstrom, viel mehr, weil in alle Ewigkeit, Geld erzeugen könnten, wie mit ihrem jetzigen versiegenden, zunehmend problematischen Erdöl. Ein zum Rohstoff deklariertes kapitalisiertes Sonnenlichtreservoire mit einer berechenbaren Fördermenge würde alle derzeitigen kapitalistischen Vorbehalte, die ja bei einem kostenlosen Sonnenlicht begründet sind, hinwegfegen. Natürlich blieben erst mal die jetzigen Probleme der Energiewende bestehen, wie Stromspeicherung, Stabilisierung des Stromnetzes, Harmonisierung der verschiedenen Strommodule in einem Smart-Grid usw. usw… ABER: Wären alle Energieerzeuger, samt ihrem Know-how und Investmentkapital, was zukünftig durch die ewig sprudelnde Ware „Sonnenäther“ realiter gedeckt wäre, zusammen in einem einzigen alternativen Boot, würden sofort alle Beteiligten in die gleiche Richtungen rudern und Lösungen und Machbarkeiten würden nur so hervorpurzeln. Wieso gibt es also kein Börsengang des Energierohstoffs „Sonnenäther“? Erstmal: Wie ließe sich Sonnenäther kontingentieren? Sonnenäther ist das Quantum Sonneneinstrahlung, das messbar von PV-Anlagen eingefangen wird, so als wäre jede PV-Anlage eine Rohstoffförderanlage. Sonnenäther wäre so gesehen, ein ganz normaler Energierohstoff wie Erdöl oder Kohle. Dieser Rohstoff besteht aus Photonen. Die Ruhemasse des Photons ist gleich null. Das bedeutet (von allen anderen fantastischen Gesichtspunkten mal abgesehen), dass ein Photon eigentlich ein total optimierter Energieträger ist, da es keinerlei „Trägermaterie“ besitzt und so beim Energieaustausch keinerlei Müll erzeugt. Es ist das geniale und rückstandslose Biobrikett schlechthin. – Das Fehlen einer Ruhemasse ist aber wahrscheinlich auch der Grund, dass es als Energieträger einfach missachtet wird, obwohl es unübersehbar in Form von Licht da ist. Die Energie des Photons besteht erst in seiner Wechselwirkung zu einem Medium. Technisch übertragen bedeutet das: Die definierbare „Masse“ des Photons ist nur definiert über die Kapazität eines Mediums, welches sich messbar in Wechselwirkung zu Photonen befindet. Z.B. die Netzhaut des Auges, Oberfläche von Blättern bei der Photosynthese etc. oder aber im technischen Bereich die Kapazität von PV-Anlagen. Da für das LEBEN Lichtgeschwindigkeit eine absolute Konstante ist (welche, meiner Einsicht nach, aber keine absolute Konstante schlechthin darstellt), hat Materie, welche sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, bezüglich allen LEBENS eine Masse von NULL. Das bedeutet aber nicht, dass diese „Materie“ nicht existiert. Nur im Auge allen Lebens, deren Bewusstseins die Konstante C, erst als solche setzt, ist alle Materie mit Lichtgeschwindigkeit praktisch nicht mehr existent. Materie mit Lichtgeschwindigkeit ist im Auge allen Lebens masselos, pure Erscheinung. Es ist Licht. Ein Photon ist so gesehen Materie am äußersten Rand der möglichen Existenz, des „Daseinsspektrum“ im Kontext des Lebens. Spirituell betrachtet könnte man es als Vermittler zwischen Diesseits und Jenseits. Um wieder auf den Boden der Wissenschaft zu kommen: Ökonomisch betrachtet lässt sich das „Photon“ als Ware erst ab dem Moment darstellen, wo eine Wechselwirkung mit einem Medium, wie einer PV Anlage besteht oder für die Zukunft errechenbar ist. Für alles Leben ist das Photon ein rein virtueller Rohstoff. Eine zu definierende Rohstoffmenge „Sonnenäther“ ist aber gegeben, durch die gemessene Einstrahlung auf eine PV-Anlage. Das ist ja ganz simpel darstellbar durch die Maßeinheit Lux. Die eingefangene Lichtmenge einer PV Anlage (Lux) ist kongruent zu dem erzeugten Strom (Watt), aber doch sind es zwei verschieden Dinge. Genauso wie erzeugtes Benzin kongruent ist, zu einer vorher geförderten Menge Rohöl. 100 Lux „Sonnenäther“ sind nicht dasselbe, wie der dadurch erzeugte Strom und müsste daher, als geförderter Energierohstoff, auch getrennt vermarktet werden. Will man den ökonomischen und monetären Prozess der solaren Energieverwertung und somit die Energiewende richtig gestalten, nämlich so, dass er ökonomisch funktioniert, muss man den Rohstoff Sonnenlicht mit einbeziehen, und zwar getrennt betrachtet vom erzeugten Strom. Wir übergeben das unendliche Reservoire aus einzufangendem Sonnenlicht den jetzigen fossilen Energiekonzernen zur Monetarisierung in Rockefellermanier und gründen darauf eine nachhaltige, solare industrielle Revolution. Warum lassen wir Exxon, Shell und Co. nicht einfach AB SOFORT, im Namen der Sonne Rechnungen schreiben, und verschaffen den jetzigen nochfossilen Konzernen damit die Möglichkeit und Sicherheit, in alle Zukunft, weiterhin, aber ohne Förderung irdischer Energierohstoffe, exorbitant abkassieren zu können? Aus den nochfossilen würden so nachfossile Energiekonzerne. Natürlich ging dies nur, mit einem gleichzeitigen Rückzug aus der Förderung fossiler Energierohstoffe zugunsten der Förderung des Sonnenäthers, doch bei Erhalt der gleichen Gewinnmarge. Damit gäbe es zwar keinen moralischen Kontrapunkt zu der Art und Weise aus Energierohstoffen unendlichen Profit zu machen, aber dafür einen Wechsel von dreckig zu sauber, von umweltzerstörend zu nachhaltig, von kriegerisch zu friedlich. Nicht zuletzt von global zu universal. Das ist doch das Ziel.

  89. Dirk Stamm

    January 21, 2020 at 11:28 am

    III. Damit bekämen die Energiekonzerne ein ganz neues Betätigungsfeld mit einem unermesslichen Reibach, welcher alles Bisherige weit übertreffen dürfte. Dadurch würde sich an den Energiekosten für den Verbraucher im Vergleich zu heute nichts ändern. Die kapitalistische Unart des Geschäftemachens mit fremden Lorbeeren, den Rohstoffen, egal woher, bliebe die Gleiche. Der Verbraucher müsste diese Unart wie eh und je bezahlen. Statt einer Heizölrechnung oder Benzinquittung würde der Energieverbraucher zukünftig eine „Ätherrechnung“ bekommen. Wo ist da der große Unterschied zu heute? Statt einem irdischen energetischen Rohprodukt, das zu bezahlen wäre, gäbe es dann eben ein solares energetisches Rohprodukt, das genauso zu bezahlen wäre. What difference does it make? Der entscheidende Unterschied wäre doch, dass dieser neue kostenpflichtige Rohstoff „Sonnenäther“ sauber und nachhaltig ist, nicht transportiert werden muss und keine Kriege erzeugt. Die jetzigen Energieunternehmen, welche, hätten sie das Potential eines Riesengeschäfts mit verkäuflichen Sonnenphotonen erst mal erkannt, würden mit Begeisterung von fossilen Reibach auf solaren Reibach umswitchen. Damit hätten sie natürlich ein extremes Interesse, schnellstmöglich weltweit die Förderhardware, die im neuen Energiegeschäft aus PV-Anlagen bestehen würde, zu installieren, um ihren neuen, unproblematischen, ubiquitär vorkommenden Energierohstoff zu „fördern“ und an die Menschheit zu verkaufen. Damit wären die im Kleinen und Großen installierte PV-Anlagen für die Konkurrenten im Energiegeschäft jetzt die zu erringenden Claims, die ausgelagerten Rohstofffördergebiete und Förderrechte. Wäre die Bestückung der Dächer, Fassaden, Garagen und sonstigen geeigneten Flächen mit PV-Anlagen vollbracht, soweit, dass eine Versorgung mit Solarstrom steht, bliebe den Konzernen praktisch nur noch die lästige Aufgabe Rechnungen zu schreiben für den von ihnen geförderten „Sonnenäther“. Dies bedeute immerwährenden selbserzeugenden Profit. Und genau der wäre die ökonomische Grundlage für eine solare Revolution; easy Solarmoney wäre der Investitionspool für eine ganz neue ökologisch-zivilisatorische Ausprägung der Menschheit. Als erstes bräuchten die Energiekonzerne keine zunehmend gefährlichen und umweltzerstörenden Förderanlagen mehr zu errichten, keine Pipelines mehr bauen, warten und bewachen. Sie bräuchten keine Ressourcenarmeen mehr finanzieren. Sie bräuchten keine Rohstoffländer mehr ins Chaos führen, keine Regierungen mehr stürzen und viele andere unsägliche Ausformungen eines Rohstoffterrors betreiben. Damit vollzöge sich eine Energiewende zwar nicht aus Umweltschutzerwägungen, sondern aus reiner Gier und reinem Profitinteresse der beteiligten Energierohstoffkonzerne, dafür aber kapitalistisch beschleunigt, vielleicht innerhalb von 5-15 Jahren. Wie sähe ein konkretes Beispiel aus? Wie beschrieben, wandelt eine PV-Anlage nicht nur das Licht in Strom, sie fördert oder sammelt zuvor Sonnenlicht und macht es damit zu dem quantifizierbaren Rohstoff Sonnenäther. Auch wenn dieser eingesammelte Äther masselos ist, bildet er den eigentlichen gesammelten und zu bezahlenden Energierohstoff. In einer PV-Anlage kommt nach der Förderung unmittelbar die Veredelung. Die Aufteilung in Rohstoffförderung und Rohstoffveredelung bildet nun keinen rein technischen Aspekt mehr, sondern auch einen monetären Faktor. Es bestehen wie bisher zwei Energieprodukte: Rohstoff und Verbrauchsstoff, Sonnenäther und Solarstrom. Dabei fällt die heute notwendige Lagerung und der Transport des Rohstoffs bei einer PV-Anlage als Unkosten- und Risikofaktor sogar ganz weg. Damit wäre jede betriebene PV-Anlage gleichzeitig eine kleine ausgelagerte Rohstoffförderanlage und eine kleine ausgelagerte Rohstoffveredelungsanlage und zwar als Leihgabe der Energiekonzerne an alle Stromverbraucher. Die zukünftige Energiekundschaft würde z.B. mit Exxon einen Sonnenätherliefervertrag abschließen, wofür der Konzern im Gegenzug PV-Anlagen bereitstellen und installieren würde, die im Namen des Konzerns 1. „Exxon-Rohsonnenäther“ „fördern“ und 2. den „geförderten“ „Exxon-Rohsonnenäther“ in „Exxonsolarstrom“ umwandeln würden, welche die Verbraucher, wie energetische Roh- und Endprodukte (vergleichbar mit Esso Benzin) dann beide bezahlen müssten. In meinen Augen ist solch ein Energierohstoff Sonnenäther prädestiniert für den Markt und die Energiebörse. Er lässt sich in förderbarer Luxquantität ungefähr aus Bestrahlungsfläche und Bestrahlungsintensität und Winkel Beschattung etc. potentieller Solarflächen vorausberechnen; ist also keineswegs ungewisser vorhersehbar, als die heutige sehr spekulative Menge vermuteter Erdölvorkommen. Außerdem besteht eine bedeutende, voraussichtlich stetig ansteigende Nachfrage für das Produkt „Sonnenäther“. Daher ist der Energierohstoff „Sonnenäther“ zur Preisbildung nach den Gesetzen des Marktes durch Angebot und Nachfrage aber auch zur Börsenspekulation geeignet. Für die menschliche Zivilisation würde von den Energiekonzernen konstitutiv eine Energieversorgung durch Sonnenäther voran getrieben, und zwar als ein ganz neues tragfähiges Geschäftsmodell innerhalb einer nachhaltigen, kapitalistischen Revolution. Die Versorgung der Welt mit PV-Anlagen wäre der konkurrierende Run der Energiekonzerne auf die einträglichen Claims. Auch hier bestünde für begüterte Menschen jederzeit die Möglichkeit, aus der Abhängigkeit zu den Sonnenäther-Energiekonzernen auszusteigen, indem man die installierte PV-Anlage dem Energiekonzern abkauft, oder direkt eine eigene PV-Anlage erwirbt und so das „Rohsonnenlicht“ selber fördert. Damit wäre Energieautarkie auch in diesem System möglich. Zusammengenommen wäre die Monetarisierung des Sonnenlichts zu vermarktbaren „Sonnenäther“ eine multiple Win Situation, gleichzeitig zum Vorteil der Ökologie und der Ökonomie, aber auch der Erde, des Klimas und des Friedens.

  90. Ohne Ohren

    January 23, 2020 at 12:05 pm

    Bei 35:30 kann ich Herrn Prof. Quaschning nicht ganz folgen: er sagt, in der Photovoltaik-Industrie sind 80.000 Arbeitsplätze abgebaut worden, da wären 20.000 Kohlejobs in der Lausitz ja wohl ein Klacks. Leider findet ein Kohlekumpel fast nur in der Kohleindustrie (die es ja in der strukturschwachen Lausitz bald nicht mehr gibt) wieder einen Job. Ein top ausgebildeter Elektroingenieur in der Rhein-Rhur-Region hingegen findet wohl etwas leichter wieder was neues, oder etwa nicht?? Selbst So ein vermeintlicher Klima-Experte denkt also nur bis zur Mittellinie.

  91. Sven Fuhrmann

    January 27, 2020 at 7:32 pm

    mit nichten oder mitnichten?

  92. MrHurzler

    January 31, 2020 at 7:43 pm

    Das ist glaube ich das beste Video auf YouTube bezüglich dieser Thematik.

  93. Yunus Yildiz

    February 3, 2020 at 10:11 am

    Bitte veröffentlichen

  94. Max E

    February 4, 2020 at 8:15 pm

    Also um das nochmal für die Laien unter uns auf Deutsch zu übersetzen:
    "Also von Klimawandel kann man nicht sprechen, es geht um Abweichungen von der historisch erfassten Klimavolatilität"
    "Das wurde bereits gesagt und ist im Protokoll nachzulesen"
    "Dazu äußert sich die Bundesregierung nicht"

  95. Tobias Ben Minder Gattiker

    February 7, 2020 at 8:40 pm

    https://www.youtube.com/watch?v=MpdJ_t5XMvw&t=563s

  96. maubaouify

    February 16, 2020 at 4:24 pm

    Der Karren ist Verfahren, Einstellung von vielen Dingen der Landwirtschaft, Wähler stimmen verloren , Arbeitsplätze in Industrien, Revolte der zu vielen Bürger, u Indien China Asien denkt Mal nach.? Alles kreift ineinander, warum ! Nun zu viele Menschen ,zu viel Konsum , Industrie verdient Billionen. Ja junge Generation verzichtet auf Hamburger, kepup, Esst das nur am Sonntag, Obst das es im Winter nicht gibt ,nur regionales ,nehmt eure Einkauf Taschen immer mit, anstatt Plastik oder neue Papier Taschen, ganz ganz wenige tun dies u das ist der Untergang eurer Zukunft.

  97. H. A.

    February 21, 2020 at 1:50 pm

    …An die Politik gerichtet: "hört doch ENDLICH auf mit dieser CO2-Lüge",

    der CO2-Gehalt in der Atmosphäre hat sich seit man darum weiß,

    also seit Bekanntwerden des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre, NICHT VERÄNDERT…!!!

    Die "Erderwärmung" hat mehrere Ursachen, der CO2-Gehalt in der Luft gehört NICHT dazu…!!!

    Zunächst ist die Erdachse etwas gekippt, so dass wir (Nordhalbkugel) nun etwas mehr der Sonne zugewendet sind (das können die Inuit und auch die Sennerinnen und Senner in den Alpen bestätigen),

    die Wissenschaft weiß das, warum sagen sie es nicht (?),

    weil die Politik daraus Profit schlagen will, DESHALB…!!!

    Das Nächste, was zur Erwärmung führt, hat zum einen mit der Sonne zu tun und zum anderen mit der Galaktischen Region, durch die unser Sonnensystem derzeitig hindurch muss.

    Diese "Erwärmung" findet nämlich nicht nur auf der Erde statt sondern im gesamten Sonnensystem…!!!

    Auch das weiß die Wissenschaft und schweigt zu diesen Fakten der Wahrheit…

    …aber was soll´s, mittlerweile sind wir es ja gewohnt,

    dass wir von vorne bis hinten belogen und betrogen werden, und zwar in sämtlichen Belangen…!!!

  98. bill clinton

    February 23, 2020 at 12:13 am

    alls Dogtrixen Provessohren die Schulschwenzen unterstütsen…. wiesenhaft mit appstimmen

Leave a Reply